Werbung *. Herumwickeln. Abwickeln. Umwickeln. Vom Strang zum Knäuel. Wir Wollenthusiasten schlagen gern über die Stränge. Und die Stränge zu Knäuel wickeln kann Freude bereiten. Zusammen mit der besten Freundin und einer Flasche Rotwein. Perfekt. Aber auch für die einsamen Wickelrunden gibt es Abhilfe. Und findige Tüftler. Noch habe ich mit den Gerätschaften keine Erfahrung, aber interessant ist das Angebot allemal.

Mehr dazu unter www.powerknitting.com

* Klarheit und Wahrheit. Meine Lesenswert Beiträge geben lediglich meine ehrliche Meinung und meine persönlichen Erfahrungen wieder. Ich bekomme weder Produkte gesponsert, noch werde ich in irgendeiner Weise für die Lesenswert Beiträge mit Geld- oder Sachspenden entlohnt.

Werbung *. Onkel Dagobert. Vorbild? Ja. Nein. Weiß nicht. Wenn er nicht gestorben ist, so schwimmt er noch immer. Diese Ente geht mit Vorliebe baden. Hinein, nicht in das verlockende kalte Nass, sondern hinein in ein Meer aus Penunzen. Dann doch lieber eintauchen in eine Schatzkiste, gefüllt mit Wolle. Und wird die Kiste zu voll und schreit nach Platz, so gibt es auch dafür eine Lösung.

Mehr dazu unter www.wooligans.net

* Klarheit und Wahrheit. Meine Lesenswert Beiträge geben lediglich meine ehrliche Meinung und meine persönlichen Erfahrungen wieder. Ich bekomme weder Produkte gesponsert, noch werde ich in irgendeiner Weise für die Lesenswert Beiträge mit Geld- oder Sachspenden entlohnt.

Werbung *. Socken gehen immer. Unter Strickbegeisterten sind Socken to go beliebt. An den Füßen und auf den Nadeln. Aber da geht noch mehr. Stricken für einen guten Zweck.

Mehr dazu unter www.hechingen.de

* Klarheit und Wahrheit. Meine Lesenswert Beiträge geben lediglich meine ehrliche Meinung und meine persönlichen Erfahrungen wieder. Ich bekomme weder Produkte gesponsert, noch werde ich in irgendeiner Weise für die Lesenswert Beiträge mit Geld- oder Sachspenden entlohnt.

Werbung *. Glücksforschung. Was es nicht alles gibt. Unglaublich, was sich alles in einem Hirnkastl abspielt. Kennst du das? Du bist ganz versunken in eine Tätigkeit, vergisst Raum und Zeit und vor allem die Bügelwäsche. Der sogenannte Flow ist ein Zustand des selbstvergessenen Aufgehens im Augenblick, weder äußere Einflüsse, noch störende Gedanken werden wahrgenommen. Das Zeitgefühl geht verloren. Stunden vergehen wie im Flug. Mihály Csíkszentmihályi forscht seit den siebziger Jahren auf diesem Gebiet, wenn auch nicht als Erster und Einziger. Vielleicht ist er jedoch der eifrigste Bücherschreiber. Und damit das Glück nicht ausgeht und immer und überall dabei sein kann, gibt es kleine, transportable Webgeräte, die Matteo im Norden Italiens in seiner Werkstatt herstellt. Es braucht zum Weben nicht immer große Kontermarschwebstühle. Klein und fein und auch in der Ferienzeit mit dabei.

Mehr dazu unter www.telaisalusso.com 

* Klarheit und Wahrheit. Meine Lesenswert Beiträge geben lediglich meine ehrliche Meinung und meine persönlichen Erfahrungen wieder. Ich bekomme weder Produkte gesponsert, noch werde ich in irgendeiner Weise für die Lesenswert Beiträge mit Geld- oder Sachspenden entlohnt.

Werbung *. Höre ich das Wort Loden, denke ich unweigerlich an Jodeln. Ein schönes Paar. Spannend, sich mit der Geschichte und Eigenschaften des Lodens zu beschäftigen. Winddicht. Wasserdicht. Zwei angenehme Dichtigkeiten. Loden weist Schmutz ab und reguliert das Körperklima mit. Diese wohltuenden Eigenschaften des Stoffes schätzten die Menschen bereits in früheren Zeiten. Viele Alternativen gab es auch nicht für die bäuerliche Bevölkerung damals, als die Wolle der eigenen Schafe zu verwerten. Was ist Loden denn überhaupt? Ein gewalkter Wollstoff. Früher mit Sicherheit nicht der haptische Wohlgenuss. Für die heutigen Gebirgsstädter darf der Tragekomfort schon ein bisschen angenehmer sein. Im Übrigen und nicht das du denkst, welch interessante Wortschöpfungen mir entschlüpfen. Das Wort Gebirgsstädter ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Zu finden in einer aktuellen Meldung über eine Ladeneröffnung in einer overtouristischen Stadt.

Und tatsächlich gibt es in der Oberpfalz noch eine Tuchfabrik. Loden made in Germany.

Mehr dazu unter www.mehler-tuchfabrik.de

* Klarheit und Wahrheit. Meine Lesenswert Beiträge geben lediglich meine ehrliche Meinung und meine persönlichen Erfahrungen wieder. Ich bekomme weder Produkte gesponsert, noch werde ich in irgendeiner Weise für die Lesenswert Beiträge mit Geld- oder Sachspenden entlohnt.

Werbung *. Bitte nicht berühren. Das geht gar nicht. Textile Materialien müssen befühlt werden. Unbedingt. Fühlen ist gleich Information. Ein Hoch auf die Sensoren in der Haut und vor allem auf die in den Fingerspitzen. Und die haptisch sinnlichen Erfahrungen sind es, die für Markt- und Messebesuche sprechen. Ausgiebig befühlt habe ich Karins Stoffangebot auf der Nadelwelt in Karlsruhe. 

Mehr dazu unter www.ethno-textiles.com 

* Klarheit und Wahrheit. Meine Lesenswert Beiträge geben lediglich meine ehrliche Meinung und meine persönlichen Erfahrungen wieder. Ich bekomme weder Produkte gesponsert, noch werde ich in irgendeiner Weise für die Lesenswert Beiträge mit Geld- oder Sachspenden entlohnt.

Werbung *. Frau Held und Herr Held sind äußerst reizende Buchhändler und geduldig. Von Zeit zu Zeit schmökere ich mich genussvoll durch ihr textiles Buchangebot. Und das dauert. Zu finden sind sie und ihr mobiles Reiseregal auf einigen textilen Events im Jahr. Und ständig und dauernd online. Auch wenn ich mch wiederhole. Studien können grausam sein. Ein täglicher Fernsehkonsum von vier Stunden über Jahrzehnte hinweg lässt unser Gehirn schrumpfen. Wer bitte möchte im Alter an einem Schrumpfhirn leiden. Ich glaube fest an meine Wiedergeburt. Und dann bitte gern als Bücherwurm.

Mehr dazu unter www.antiquariat-held.de

* Klarheit und Wahrheit. Meine Lesenswert Beiträge geben lediglich meine ehrliche Meinung und meine persönlichen Erfahrungen wieder. Ich bekomme weder Produkte gesponsert, noch werde ich in irgendeiner Weise für die Lesenswert Beiträge mit Geld- oder Sachspenden entlohnt.

Werbung *. Historische Sehenswürdigkeiten. Altstädtisches Gassengewirr. Lebendige Genuss Szene. Und noch viel mehr. Die Stadt ist von Bergen umgeben und gerade das ist äußerst reizvoll. Und wird es in der Stadt zu trubelig, dann locken Alpenzoo und Hungerburgbahn, mit der es hoch hinaufgeht. Ganz ohne Tröpfchen Schweiß. Aber. Auch die Textilinteressierten freuen sich. Auf einem über zweihundert Jahre alten Jacquard Webstuhl fertigt Mohammad Jabr feinste Stoffe. Und etwas außerhalb von Innsbruck tauchst du in die farbenfrohe und handgwebte Welt von Regina Knoflach ein. Schaut`s vorbei!

Mehr dazu unter www.brokat-tirol.at und www.regina-textiles.at

* Klarheit und Wahrheit. Meine Lesenswert Beiträge geben lediglich meine ehrliche Meinung und meine persönlichen Erfahrungen wieder. Ich bekomme weder Produkte gesponsert, noch werde ich in irgendeiner Weise für die Lesenswert Beiträge mit Geld- oder Sachspenden entlohnt.